Schützenverein

Der Schützenverein Waffensen wurde 1924 gegründet, in diesem Jahre fand auch das 1. Schützenfest statt. Waffensens erster Schützenkönig war Fritz Warncke.

Seit 1975 durften sich die Damen endlich auch als Schützendamen bezeichnen.

Seitdem pflegt der Verein die Traditionen, prägt das dörfliche Miteinander durch Schützenfest und Schützenball und trägt so wesentlich zur Förderung der Dorfgemeinschaft bei.

Traditionell ist auch die jährliche Pflanzung der „Königseiche“, die dem jeweils aktuellem Schützenkönig gewidmet wird.

Es werden im Schützenverein Waffensen nicht nur die traditionelle Schießwettbewerbe durchgeführt, sondern der Verein beteiligt sich auch an dem Sportschießen nach den Richtlinien des Deutschen Sportbundes.

Schützenkönig 2014 Helmut Siegmann mit Gefolge - Foto von Christian Lienau

Am Luftgewehrschießen dürfen Jugendliche teilnehmen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben. Ab dem 16. Lebensjahr darf dann mit dem Kleinkaliber geschossen werden.

Voraussetzung für die Teilnahme am Schießen ist eine ausreichende Versicherung über die Mitgliedschaft im Verein.

Erfolge des Übens waren etliche erste Plätze bei den Kreismeisterschaften sowie die Teilnahme an den Landesverbandsmeisterschaften und Rundenwettkämpfen.

Wenn ihr euch für den Schützenverein Waffensen interessiert melden euch gerne bei Luise Klee (Tel.: 04268/527)

Aktuelle Infos findet ihr auch auf der Homepage vom Schützenverein: www.sv-waffensen.de .